AKTUELLES

Aktuelle Unternehmensinformationen in der Übersicht.

In dieser Übersicht halten wir Sie über unsere aktuellen Projekte, Tätigkeiten und mehr auf dem Laufenden.

DFL beteiligt sich an Start-Up - SLC-Geschäftsführer Maximilian Madeja im Interview mit Handelsblatt

Der Zusammenschluss der 36 Bundesligaclubs beteiligt sich erstmals an einem Start-up. Quelle: dpaZum ersten Mal beteiligt sich die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) an einem Start-Up Unternehmen. Das gab DFL-Chef Christian Seifert kürzlich bekannt.
Mit zehn Prozent Beteiligung steigt die DFL beim israelischen Technikunternehmen Track 160 ein. Das Start-Up wird jedoch nicht finanziell unterstützt, sondern die DFL offeriert Zugriff auf Spieldaten, das TV-Archiv und Connections zu Bundesligavereinen. Das Projekt soll allerdings kein Einzelfall bleiben: Ein ganzes Portfolio an Start-Up-Beteiligungen sei im Laufe der nächsten Jahre das Ziel, betont DFL-Chef Seifert.

Wegen seiner Rolle als Geschäftsführer bei der SLC Management und aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Sportbusiness und in der Zusammenarbeit mit Clubs und Verbänden national wie international, gilt Maximilian Madeja mittlerweile als Experte für Daten und Technologien und wurde deshalb von Handelsblatt zur Entscheidung der DFL befragt.

Den Schritt sehe er als durchaus positiv an: [...] "Es müssten zwar zwingend professionelle Strukturen geschaffen werden, damit das ein Erfolg werde, meint Maximilian Madeja von der Unternehmensberatung SLC Management in Nürnberg. Doch die Richtung sei absolut richtig. Sport sei ein volatiles Geschäft, da sei es durchaus sinnvoll, ein weiteres Standbein zu schaffen. Zudem übernehme die DFL hier eine Gesamtverantwortung und engagiere sich auf Feldern, die zu aufwendig und teuer für einzelne Vereine seien. 'Die DFL übernimmt hier eine Gesamtverantwortung und engagiert sich auf Feldern, die zu aufwendig und teuer für einzelne Vereine sind', so Madeja." [...]

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das ganze Interview zum Nachlesen im Handelsblatt: https://bit.ly/2NNZp1

Foto: dpa
_________________________________________________________________________________________________________________________________________

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte jederzeit gerne

Maximilian Madeja

Geschäftsführer, Chief Research Officer (CRO)

E-Mail: m.madeja@slc-ag.com

Fon: +49 (0) 911 - 54 81 830